etsv-fortuna-fussball.de

Viele werden die gängigen Kürzel wie "SG", "VfB", "VfL" oder "FC" von ihrem eigenen oder dem Lieblings-Sportverein gut kennen. Und werden sicher auch wissen, wofür diese Kürzel stehen. Bei "Sportgemeinschaft" und "Fußballclub" ist das noch eine der leichteren Übungen, bei "Verein für Ballsport" und "Verein für Laufsport" hätten einige vielleicht ohne einen Joker schon passen müssen. Was allerdings hinter dem Kürzel "ETSV" steht, findet man sogar mit dem großen besten Freund namens google nur sehr schwer heraus. Der "TSV" ist ja noch recht geläufig als "Turn- und Sportverein". Aber wofür steht nun das große E am Anfang? Etwa für "Elektronischer"? Reden wir hier im Internet von einem Computerspielerverein des E-Sports? Nein, keine Sorge. Hier geht es schon um "richtige" Körperertüchtigung. Das "E" haben uns die guten Eisenbahner hinterlassen.

Das Sportvereine nach Berufsgruppen unterteilt wurden, ist nichts Neues. Selbst in der ehemaligen DDR war das Alltag. Dabei standen besondere Attribute im Vereinsnamen für die industrielle Branchenzugehörigkeit des jeweiligen Sportklubs. Denken wir an "Chemie" oder "Lok" Leipzig haben wir ja fast schon das perfekte Beispiel. "Dynamo" war der Hinweis auf eine polizeiliche Abstammung, "Vorwärts" labelte Teams der Armee. Weitere Beispiele wollen wir uns an dieser Stelle sparen, diese findet man detailliert auf anderen Seiten des Internets. Im obigen Namen steht die Betriebszugehörigkeit unchiffriert, da es sich mit dem ETSV Fortuna Glückstadt um einen Verein aus den Altbundesländern, hier aus dem schönen Schleswig-Holstein handelt. Unsere Eisenbahner sind also die Gründungsväter dieses traditionellen Vereins.

Wo der Verein geographisch einzuordnen ist, wurde oben bereits geklärt. Mit knapp 500 Mitgliedern, wovon über 300 Jugendliche sind, welche das vielfältige sportliche Vereinsangebot nutzen, ist der Verein recht gut aufgestellt. Wie bei vielen Vereinen beschränkt sich auch in Glückstadt das Angebot aber nicht nur auf eine Sektion. Sicher ist die Sektion "Fußball", wie auch vielerorts in anderen Vereinen, eine der größten und wichtigsten. Doch man soll daneben nicht den Handball, den Volleyball, das Turnen und viele andere Sektionen vergessen, die auch für fußballunbegabte Jugendliche einen guten Einstieg in die regelmäßige sportliche Betätigung und damit in eine sinnvolle aktive Freizeitgestaltung bieten.

Ein Verein lebt natürlich nicht nur von seinen aktiven Mitgliedern. Viele freiwillige Helferinnen und Helfer sind nicht nur rund um den Spielbetrieb gefragt, sondern auch und gerade im Training. Hier hat der Verein glücklicherweise sehr viel Zuspruch und kann auf einen reichen Fundus an Unterstützern bis hin zu einem eigenen Förderverein zurückgreifen. Nicht umsonst ist der Verein in "Glückstadt" beheimatet. Damit werden die idealen Voraussetzungen für jede Altersgruppe geschaffen, sich gut betreut sportlich zu betätigen. Egal, ob man als Steppke mal Profi werden will, oder man endlich mal aus der Bekleidungsecke für große Größen herauskommen möchte. Der ETSV Fortuna / Fußball und seine anderen Sektionen heißen jeden willkommen.

Impressum & Datenschutz